Würzige Asia-Burger mit Wasabi-Mayo

Asiatische Burger

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 3558 kJ, 850 kcal, 34,9 g Kohlenhydrate, 35,6 g Eiweiß, 63,7 g Fett, 129 mg Cholesterin, 5,08 g Ballaststoffe

Zutaten:
Menge
  • 3 EL Mayonnaise
  • 2 EL Schmand
  • 2 TL Wasabi-Paste
  • ½ Bio-Limette
  • ¼  Eisbergsalat
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Avocado
  • 600 g Schweinehackfleisch
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL geschmacksneutrales Öl
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 4 Burgerbrötchen
  • 2 EL Sesamöl
  • ½ Bund Koriander
Würzige Asia-Burger mit Wasabi-Mayo

Du liebst asiatisches Essen, genauso sehr wie die amerikanische Küche? Dann haben wir den perfekten Fusion-Kitchen-Burger für dich! Auf unserem Burgerbrötchen trifft das Beste aus beiden Küchen zusammen: Wir kombinieren würzige Wasabi-Mayo mit asiatisch mariniertem Burgerfleisch. Probier’s direkt aus!

  1. Step 1: Zuerst kümmerst du dich um die Wasabi-Mayo: Dazu die Mayonnaise mit dem Schmand, dem Wasabi sowie dem Abrieb und dem Saft der Limette vermengen.
  2. Step 2: Nun den Eisbergsalat in feine Streifen schneiden, die Zwiebel in feine Ringe schneiden, die Avocado halbieren und in Streifen schneiden.
  3. Step 3: Dann kannst du das Hackfleisch mit etwas Salz und Pfeffer verkneten. Den Ingwer und den Knoblauch fein reiben und ebenfalls unter das Hackfleisch mischen. Anschließend in vier gleichgroße Portionen teilen und diese Portionen zu flachen Patties formen, die etwas größer sind als der Durchmesser der Burgerbrötchen.
  4. Step 4: Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Patties je nach Dicke drei bis vier Minuten von einer Seite braten, dann wenden. Nun die Sojasauce und den Honig mit in die Pfanne geben und die Patties darin schwenken.
  5. Step 5: Während das Fleisch brät, die Burger-Brötchen aufschneiden, mit Sesamöl beträufeln und in einer zweiten Pfanne auf der Schnittfläche rösten.
  6. Step 6: Nun die Unterseite der Brötchen mit der Wasabicreme bestreichen, dann mit dem Salat belegen, anschließend den fertig gebratenen Patty, einige Scheiben Avocado, ein paar rote Zwiebeln, sowie einige Blätter Koriander auflegen und hinein beißen.
Tipp

Für einen Veggie-Burger kannst du das Fleisch-Patty auch gegen knusprig marinierten Tofu austauschen.

Süßer Burger
Weitere Burger:

Eine leckere Alternative zu herzhaften Burgern, sind diese leckeren süßen Burger aus Berlinern und Obst. Pobier's aus!