Bento-Box Deluxe: Bento-Bärchen

Bento-Box Dekoration

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
schnell
Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro 100 g: 439 kJ, 105 kcal, 18,1 g Kohlenhydrate, 4,49 g Eiweiß, 2,77 g Fett, 2,8 mg Cholesterin, 2,93 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 100 g Brokkoli
  • 1 L Wasser
  • 1 TL Salz
  • 100 g Sushi-Reis
  • 1 Prise Salz
  • 1 Nori-Blatt
  • 1 Möhre
  • 4 Kirschtomaten
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Erbsen
  • 1 Scheibe Käse
  •  Gerösteter Sesam
Bento-Box

Um unserem niedlichen Bento Box Teddy noch das i-Tüpfelchen zu verpassen, darf eine schöne Deko natürlich nicht fehlen. Dazu kann man ganz easy ein paar Ausstecher benutzen und je nach Wunsch, die passenden Formen aus knackigem Gemüse und Käse ausstechen.

  1. Step 1: Den Brokkoli waschen und in Röschen zerteilen. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, salzen und den Brokkoli kurz für 2–3 Min. darin kochen, er darf ruhig noch bissfest bleiben. Anschließend kannst du den Brokkoli in einem Sieb abgießen.
  2. Step 2: Den Sushi-Reis zuerst waschen bis das Wasser klar bleibt. Dann den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Alternativ kannst du den Reis natürlich auch in einem Reiskocher zubereiten.
  3. Step 3: Sind alle Zutaten vorbereitet, kannst du anfangen deinen Bären in der Bento Box zu formen. Dazu füllst du 2/3 deiner Bento Box mit Reis und 1/3 mit dem Brokkoli. Aus den Frikadellen formst du den Kopf. Dazu legst du eine große Frikadelle auf den unteren Rand des Brokkolis und platzierst daran zwei kleinere Frikadellen als Ohren. Den Lachs nutzt du als Körper und das Omelette als Arme. Aus dem Nori Blatt schneidest du die Schnauze und die Pupillen. Für die Schnauze kannst du einen Kreis aus einer Scheibe Käse ausstechen. Für die Tatzen des Bären kannst du Tomaten nehmen. Zum Schluss das Ganze noch mit den Möhrenscheiben, Mais, Erbsen, Käse und Sesam verzieren.
Saftiger Karottenkuchen mit Frischkäse-Frosting
Lunchbox-Hacks:

Hast du Lust auf noch weitere Rezepte für deine Bento Box? Dann schaue dir doch einmal unsere Lunchbox-Hacks an!

Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro 100 g: 767 kJ, 184 kcal, 7,85 g Kohlenhydrate, 8,3 g Eiweiß, 13,4 g Fett, 255 mg Cholesterin, 0,1 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 3 Eier
  • 1 TL Hühnerbrühe (Pulver)
  • 40 ml warmes Wasser
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • 2 TL Sojasoße
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Sonnenblumenöl
Bento-Box

Wusstet ihr, dass in Japan Omelette normalerweise in einer rechteckigen Pfanne gekocht wird? In der Pfanne kann man das Omelette nämlich super einfach aufrollen. Aber keine Angst, man kann ein japanisches Omelette auch ganz einfach in einer normalen Pfanne zubereiten. Wir nutzen das Omelette für die Ärmchen von unserem Bento-Teddy. Probier’s aus!

  1. Step 1: Für das Omelette verquirlst du die drei Eier in einer kleinen Schüssel mit Essstäbchen oder einer Gabel. Anschließend in einem kleinen Glas die Brühe mit dem Wasser vermengen und die Kartoffelstärke unterrühren. Dann die Sojasoße und den Ahornsirup dazugeben. Die Mischung gibst du nun zu dem Ei dazu und verquirlst alles wieder miteinander.
  2. Step 2: Ein Küchenpapier halbieren und zu einem kleinen Quadrat falten. Das Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben und das Küchenpapier darin tränken. Nun erhitzt du deine Pfanne, diese sollte nicht zu heiß sein, und fährst mit dem Öl-Tuch einmal durch die gesamte Pfanne.
  3. Step 3: 1/4 der Ei-Mischung in die Pfanne geben und kurz fest werden lassen. Die Ränder mit Essstäbchen lösen und das Omelett von vorne nach hinten aufrollen. Die Omelette-Rolle dort liegen lassen und wieder 1/4 der Mischung in die Pfanne geben. Die Rolle kurz anheben, damit sich die Ei-Mischung mit der Rolle verbindet. Ist das neue Omelette fest, rollst du diese von der anderen Seite mit der Rolle auf, so dass eine größere Rolle entsteht. So verfährst du weiter, bis deine Ei-Mischung aufgebraucht ist.
  4. Step 4: Das Omelette auf einem Brettchen kurz auskühlen lassen und dann in 1cm breite Streifen schneiden.
Omelette-Röllchen in der Bento-Box
Für Omlette-Liebhaber:

Unsere Omelettes macht sich auch absolut spitze als kleines Fingerfood am Spießchen!

Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro 100 g: 825 kJ, 197 kcal, 0 g Kohlenhydrate, 19,4 g Eiweiß, 13,4 g Fett, 57 mg Cholesterin, 0 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 2 Lachsfilets
  •  Meersalz
  • 1 EL Sonnenblumenöl
Bento-Box

Fisch gehört zur japanischen Küche einfach dazu. Deshalb kriegt er in unserer Bento Box auch einen besonderen Platz. Lachfilet eignet sich nämlich perfekt für den Körper unseren Bento-Bären. Zudem ist der Lachs super schnell zubereitet, los geht’s:

  1. Step 1: Für den gebratenen Lachs, zuerst den Lachs von beiden Seiten gut salzen. Dann kannst du die Filets in kleine, mundgerechte Stückchen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die kleinen Filets kurz von beiden Seiten anbraten.
Lachs im Blätterteig mit Zucchini und Pesto-Creme
Für Feinschmecker:

Gebratener Lachs macht sich auch wahnsinnig gut in Blätterteig . Schau dir das Rezept an!

Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro 100 g: 836 kJ, 200 kcal, 13,9 g Kohlenhydrate, 13,9 g Eiweiß, 10,5 g Fett, 59 mg Cholesterin, 1,31 g Ballaststoffe

Zutaten
Für die Tofu-Hack-Frikadelle
  • 1 Zwiebel
  • 200 g gemischtes Hackfleisch
  • 200 g Tofu
  • 1/2 TL Salz
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 50-100 g Paniermehl
  • 1 TL Hühnerbrühe (Pulver)
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 Ei
  • 1 EL Sonnenblumenöl
Für die Teriyaki-Soße:
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Ahornsirup
Bento-Box

Für unsere süße Teddy-Bento-Box benötigen wir natürlich auch ein süßes Bären-Gesicht. Dafür nehmen wir leckere Tofu-Hack-Frikadellen. Die Kombination aus Tofu und dem Hackfleisch macht die kleinen Frikadellen richtig fluffig. Und zusammen mit der selbstgemachten Teriyaki-Soße schmecken die Hackbällchen einfach super lecker! So geht’s:

  1. Step 1: Für die Tofu-Hack-Frikadelle zuerst die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann holst du dir eine große Schüssel, in der du alle Zutaten vermengen kannst. In die Schüssel die Zwiebel und das Hackfleisch geben. Den Tofu abtropfen lassen und zu dem Hackfleisch dazu bröseln. Dann Salz, Pfeffer, Paniermehl, die Hühnerbrühe und die Sojasoße dazugeben und alles mit den Händen vermengen. Das Ei kannst du mit zwei Essstäbchen oder einer Gabel in einer Tasse verquirlen und ebenfalls zu der Hack-Masse dazugeben. Nun alles gut mit den Händen vermengen.
  2. Step 2: Als nächstes kannst du die Frikadellen formen. Achte darauf, dass die Frikadellen relativ flach sind und du auch große und kleine Bällchen formst. Dadurch passt später alles besser in deine Box. Anschließend das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen scharf darin anbraten.
  3. Step 3: In der Zwischenzeit kannst du die Teriyakisoße vorbereiten. Dazu mischst du die Sojasoße mit dem Ahornsirup. Sind die Frikadellen von beiden Seiten gut angebraten, kannst du diese an den Rand der Pfanne schieben. In die Mitte der Pfanne gibst du nun die Teriyakisoße und lässt diese kurz karamellisieren. Zum Schluss die Frikadellen in der Soße schwenken, so dass die Soße an den Frikadellen haftet.
Hackbällchen asiatisch für Silvester
Noch mehr Frikadellen:

Hackbällchen schmecken nicht nur in der Bento Box super lecker. Schau mal!