Süße Rentier-Cake-Pops & weihnachtliche Kuchenpralinen

Rentier-Cake-Pops mit Schokokuchen & Salzbrezeln

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
Rezeptinfo

Zutaten für 20 Portionen

pro Portion: 857 kJ, 205 kcal, 29,3 g Kohlenhydrate, 4,13 g Eiweiß, 8,99 g Fett, 17,9 mg Cholesterin, 2,58 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  •  kleine Zuckeraugen
  • 70 g  weiche Butter
  • 2 EL  Backkakao
  • 2 Handvoll  kleine Salzbrezeln
  • 1 große Prise  Lebkuchengewürz
  • ca. 20  Lollistiele
  • 300 g  Schokoladenkuchen
  • 100 g  Puderzucker
  • 1  Styroporblock
  • 50 g  Frischkäse
  •  rote, kleine Schokolinsen
  • 400 g  Zartbitterkuvertüre
Rentier-Cake-Pops mit Schokokuchen & Salzbrezeln

Diese Rentier-Cake-Pops sind nicht nur super hübsch, sondern schmecken auch noch mega lecker! Die Kombination aus Schokokuchen, dunkler Schokolade und Salzbrezeln ist einfach hammermäßig. Falls du also noch auf der Suche nach einer süßen Geschenkidee für Weihnachten bist, oder einfach nur Lust auf leckere Cake-Pops hast, sind unsere Rentier-Cake-Pops genau das Richtige für dich! Die Cake-Pops sind echt super einfach gemacht, so geht’s:

  1. Step 1: Zuerst zerbröselst du den Kuchen mit den Fingern in ganz kleine Stückchen und Krümel. Dann die Butter, den Frischkäse, den Puderzucker, das Kakaopulver und das Lebkuchengewürz in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts vermischen. Anschließend die Kuchenbrösel mit den Händen einarbeiten. Aus der Masse kannst du nun etwa 20 Kugeln formen. Einen Teller mit Frischhaltefolie umwickeln, die Kugeln darauf legen, mit Folie bedecken und im Kühlschrank für ca. 1 Stunde kaltstellen.
  2. Step 2: Nach der Kühlzeit kannst du die Schokolade hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Nun die Teigkugeln aus dem Kühlschrank nehmen und jeweils einen Lollie-Stiel zuerst ca. 1 cm tief in die Schokolade tauchen und dann in die einzelnen Teigkugeln stecken. Die Teigkugeln wieder zurück auf den Teller legen und die Schokolade gut trocknen lassen.
  3. Step 3: Wenn die Schokolade angetrocknet ist, kannst du die Kugeln nacheinander in die flüssige Schokolade tauchen, kurz abtropfen lassen und zum Trockenen in den Styropor-Block stecken. Sobald die Schokolade etwas angetrocknet ist, kannst du die Brezel-Ohren, die rote Nase und die Zuckeraugen anstecken. So lange fortfahren, bis du alle Cakepops zu kleinen Rentieren verziert hast.
Cake-Pops am Stil
Noch mehr Cake Pops:

Du hast unsere Rentier-Cake-Pops schon ausprobiert und hast Lust einmal klassische Cake Pops auszuprobieren? Dann schau dir doch einmal unsere Cake-Pops mit Zuckerstreuseln an!

Rezeptinfo

Zutaten für 30 Portionen

pro Portion: 586 kJ, 140 kcal, 21,2 g Kohlenhydrate, 2,42 g Eiweiß, 5,66 g Fett, 10,3 mg Cholesterin, 1,55 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 2 bis 3 EL  Kirschmarmelade
  •  pinkfarbene Lebensmittelfarbe
  •  essbarer Goldstaub
  • 100 g  rote Zuckerglasur
  • 70 g  Mascarpone
  • 50 g  weiche Butter
  • 50 g  Puderzucker
  • 300 g  hellen Kuchen, z.B. Zitronenkuchen
  • 400 g  weiße Kuvertüre
  • ½ TL  Zimt
Rote Kuchenpralinen mit weißer Schokolade

Du möchtest an Weihnachten gerne etwas Selbstgemachtes verschenken? Dann probiere unbedingt mal diese leckeren Kuchenpralinen mit weißer Schokolade und Zitronenkuchen. Die weihnachtlichen Kuchenpralinen mit roter Füllung sehen aber nicht nur super hübsch aus, sondern schmecken garantiert auch noch genauso lecker! Probier’s unbedingt mal aus, so geht’s:

  1. Step 1: Zuerst zerbröselst du den Kuchen mit den Fingern in ganz kleine Krümel. Dann die Mascarpone, den Zimt, die Butter, die Lebensmittelfarbe, den Puderzucker und die Kirschmarmelade dazugeben und alles mit den Fingern zu einer gleichmäßigen Masse vermischen. Die Masse mit der roten Lebensmittelfarbe einfärben und erneut vermischen. Aus der Masse kannst du etwa 30 flache, halbrunde Kugeln formen. Einen Teller mit Frischhaltefolie umwickeln, die Kugeln darauf legen, mit Folie abdecken und im Kühlschrank für ca. 1 Stunde kaltstellen.
  2. Step 2: Anschließend kannst du die Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Pralinen mit Hilfe einer Gabel in die Kuvertüre tunken und auf einem Bogen Backpapier aushärten lassen.
  3. Step 3: Zum Schluss die rote Zuckerglasur über einem Wasserbad schmelzen lassen. Mit einem Löffel dünne Zuckerstreifen auf den Pralinen verteilen und nach dem Trocknen noch etwas Goldstaub aufpinseln.
Erdnuss-Karamell-Pralinen
Noch mehr Pralinenrezepte:

Du hast unsere Kuchenpralinen schon ausprobiert und hast Lust auf weitere Pralinenrezepte? Dann probiere unbedingt mal unsere leckeren Erdnuss-Karamell-Pralinen aus!