Essen hübsch anrichten | Foodstyling für Anfänger

Für Foodstyling brauchst du...
  •  hübsches Geschirr
  •  kontrastreiche Akzente wie Kräuter, Sahne..
  •  Formen wie Servierringe, ein Glas...
Angerichtete Gerichte

Essen anrichten ist nicht immer einfach. Deshalb haben wir hier ein paar Tipps für dich, wie du deine Gäste mit deinem Essen nicht nur kulinarisch beeindrucken kannst:

  1. Tipp #1: Crèmesuppen aufschäumen Cremige Suppen sehen am schönsten aus, wenn du sie vor dem Servieren noch einmal ein bisschen aufschäumst. Das klappt z.B. mit einem Pürierstab sehr gut.
  2. Tipp #2: Kontraste setzen Dein Essen sieht viel bunter aus, wenn du ein paar kontrastreiche Akzente setzt: Ein Klecks Sahne auf der Suppe, ein paar Kräuter als Deko oder ein bunter Teller - schon wirkt dein Essen total chic!
  3. Tipp #3: Teller vorwärmen Niemand mag kaltes Essen. Da das schöne Anrichten schon mal ein bisschen länger dauern kann, empfehlen wir die Teller vorzuwärmen. Dazu die Teller einfach bei 50°C ein paar Minuten in den Ofen stellen. So kühlt dein Essen nicht so schnell aus.
  4. Tipp #4: Alles in Form bringen Wenn du deine Beilagen in Form bringst, herscht gleich mehr Ordnung auf dem Teller. Versuch doch mal Reis in ein Glas zu füllen und auf den Teller zu stülpen. Kartoffelbrei und Co. kannst du auch mit einem Servierring hübsch anrichten.
    Kuchen und andere Gebäcke lassen sich mit Keksausstechern hübsch portionieren und sind so ein optisches Highlight.
  5. Tipp #5: Ebenen schaffen Hochstapeln ist uncool? Nicht beim Anrichten. Indem du einzelne Elemente wie Gemüse oder Fleisch aufeinander schichtest, schaffst du Ebenen auf deinem Teller und sorgst so für eine hübsche Optik.
Bento Box mit japanischen Häppchen
Noch mehr hübsche Küchentricks?

Dir haben unsere Tricks zum hübschen Anrichen geholfen und du willst nun auch deiner Lunchbox ein hübsches Aussehen verpassen? Dann schau dir doch mal unsere Bento-Rezepte an!