Französische Tarte mit Camembert und Trauben

Blätterteig-Tarte im Look der französischen Flagge

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
veggie
Rezeptinfo

Zutaten für 6 Stücke

pro Portion: 1887 kJ, 450 kcal, 17,5 g Kohlenhydrate, 14,5 g Eiweiß, 35,8 g Fett, 99 mg Cholesterin, 1,2 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 1 EL  geschmacksneutrales Öl
  • 1 Rolle  Blätterteig (Kühlregal)
  • 250 g  Kräuterfrischkäse
  •  Salz
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 TL  Kräuter der Provence
  • 250 g  Camembert
  • 2  Tomaten
  • 1 Handvoll  dunkle Weintrauben, kernlos
Blätterteig-Tarte im Frankreich-Look

Eine Tarte ist ein typisches französisches Gebäck und kann sowohl süß, als auch herzhaft zubereitet werden. Für euch haben wir uns an eine herzhafte Tarte mit Camembert, Trauben und Tomaten gewagt und so die französische Flagge nachgebacken.

  1. Step 1: Zuerst pinselst du eine runde Tarteform mit Öl aus. Dann den Blätterteig in die Tarteform legen und die überstehenden Ränder abschneiden. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Step 2: Nun den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern der Provence würzen. Die Frischkäsecrème auf den Blätterteigboden streichen.
  3. Step 3: Den Camembert in Scheiben schneiden und als Streifen in die Mitte der Tarte legen. Dann die Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden und auf eine freie Seite der Tarte legen.
  4. Step 4: Zum Schluss die Weintrauben halbieren und auf der anderen Tarte-Seite verteilen. Nochmals etwas Salz, Pfeffer und Kräuter auf dem Belag verteilen und im heißen Ofen ca. 25 Minuten lang goldbraun backen.
  5. Was macht eine Tarte aus? Normalerweise wird eine klassische Tarte mit Mürbeteig zubereitet, der ganz ohne Zucker oder Salz auskommt. Damit kann man sie sowohl süß als auch herzhaft belegen und genießen. Wenn es einmal schnell gehen muss, funktioniert aber natürlich auch - wie in diesem Rezept - Blätterteig. Charakteristisch für die Tarte ist die Tarteform, in der sie im Ofen gebacken wird. Dies ist eine runde, flache Form, die einen etwas erhöhten, geriffelten Rand hat. Prinzipiell kann man aber auch eine normale Springform benutzen. Eine kleine Tarte bezeichnet man als Tartelette. Ein süßes Rezept für Törtchen mit frischen Beeren findest du hier.
  6. Je nach Region in Frankreich werden auch klassische Kuchen oder Torten als Tarte bezeichnet. Auch der Flammkuchen - eine Tarte flambée - bekommt diesen Namen. Eine Tarte ist also ein leckerer Alleskönner, den du ganz nach Belieben belegen kannst.
Tipp

Du kannst unsere französische Tarte natürlich auch mit jeder Menge anderer Zutaten belegen - beispielsweise mit denen unserer Eier-Tartelettes .

Blätterteig-Herzen am Stiel
Noch mehr leckere Ideen mit Blätterteig:

Du magst Blätterteig nicht nur als Boden unserer französischen Tarte? Dann probier doch mal unsere süßen gefüllten Blätterteigherzen aus.