Grillfleisch richtig marinieren

Teriyaki-Marinade für würzige Steaks

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
Rezeptinfo

Für 4 Personen bzw. etwa 800 g Grillgut

pro Portion: 1040 kJ, 248 kcal, 5 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 25 g Fett, 448 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sojasauce, dunkel
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml neutrales Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl
  • 1 unbehandelte Limette
Steak in Marinade

Ab an den Grill: Wir zeigen euch, wie man Grillfleisch super easy und lecker marinieren kann. Dafür mixen wir aus Chilischoten, Knoblauchzehen, Sojasauce und Limette eine würzige Teriyaki-Marinade. Passt zu Hühnchen und Rind!

  1. Step 1: Die Chilischote halbierst du der Länge nach, entkernst sie und schneidest sie in feine Würfel. Knoblauchzehen schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Beides gibst du in eine flache Schale mit Öl und verrührst es mit Sojasauce und Zucker. Zum Schluss die Schale der Limette abreiben und mit zur Marinade geben.
  2. Step 2: Nun wendest du das Grillfleisch, wie zum Beispiel Hühnchen oder Rinderfilet, in der Marinade, deckst es ab und lässt es mindestens 15 Minuten im Kühlschrank ziehen. Der Geschmack wird intensiver, wenn die Marinade einige Stunden in das Grillfleisch einziehen kann.
Tipp

Grillfleisch kannst du gut in einem wiederverschließbaren Gefrierbeutel marinieren. Dabei solltest du darauf achten, dass möglichst wenig Luft im Beutel ist.

Steak mit Zuckerschoten und Granatapfel-Salsa
Zur Grillmarinade ein leckeres Steak?

Hier zeigen wir dir, wie man Steak richtig brät und zubereitet.