Guacamole & Avocado-KnowHow

Avocado-Wissen für Angeber

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
Avocado-Sorten
  •  Hass
  •  Fuerte
  •  Puebla
  •  Ettinger
  •  Reed
  •  knapp 400 weitere Sorten

  1. Avocado-Sorten Es gibt über 400 verschiedene Avocado-Sorten. Die Namen verweisen auf den Züchter der jeweiligen Sorte. In Deutschland bekommt man meistens Avocados der Sorten „Hass“ oder „Fuerte“. Fuerte-Avocados haben eine fast glatte, grüne Schale und schmecken mild. Hass-Avocados schmecken eher würzig und haben eine stark genoppte Schale.
  2. Frische-Check: Avocados sind reif, wenn sie sich leicht eindrücken lassen, aber die Drückstelle lange sichtbar bleibt. Ob die Avocado noch frisch ist, sieht man, wenn man den Stilansatz entfernt und die Avocado darunter hellgrün ist. Ist die Stelle braun und vertrocknet, ist die Avocado schon älter.
  3. Aufschneiden Zuerst schneidest du die Avocado längs einfach ringsrum auf und öffnest sie, indem du die Hälften gegeneinander drehst. Den Kern kannst du mit einem Löffel oder einem Messer, das du mit der Schneide in den Kern haust, entfernen. Das Fruchtfleisch kannst du dann mit einem Löffel entfernen oder gitterförmig einschneiden und das Fruchtfleisch dann lösen.
Gemüse-Schneiden mit Felix
Noch mehr Küchentricks

Dir hat das Avocado Know-How weitergeholfen? Dann schau dir doch mal unsere anderen Küchentricks an.

Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 636 kJ, 151 kcal, 5 g Kohlenhydrate, 2 g Eiweiß, 14 g Fett, 0 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 2 reife Avocados
  •  Salz
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 Zitrone
  •  Cayennepfeffer
  • 4 Stängel Koriandergrün
Guacamole selbstgemacht

  1. Step 1: Zuerst musst du das Fruchtfleisch aus den Avocados lösen. Dazu die Avocados halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen.
  2. Step 2: Dieses würzt du anschließend mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und dem Saft der Zitrone und zerdrückst es mit einer Gabel zu einem stückigen Brei. Den Koriander fein hacken und zum Schluss unter die Avocadocreme rühren.

    Die Guacamole passt ideal zu Brot oder Tacos.