Mini-Amerikaner mit bunten Zuckerstreuseln

Süße Amerikaner mit Zitronenglasur

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
veggie
Rezeptinfo

Zutaten für 30 Stück

pro Portion: 437 kJ, 104 kcal, 16,9 g Kohlenhydrate, 1,43 g Eiweiß, 3,36 g Fett, 23,4 mg Cholesterin, 0,23 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 80 ml Milch
  • 200 g Puderzucker
  • 2 bis 3 EL Zitronensaft
  •  bunte Zuckerstreusel
Mini-Amerikaner mit bunten Zuckerstreuseln

Egal ob du Fasching oder Karneval feierst, unsere Mini-Amerikaner schmecken dir garantiert. Die kleinen Teigteilchen mit Zuckerguss, die mit bunten Zuckerstreuseln verziert werden, passen natürlich nicht nur zu Karnevalszeit. Du kannst sie auch super als Party-Snack anbieten.

  1. Step 1: Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Step 2: Dann rührst du die weiche Butter mit dem Rührgerät zusammen mit dem Zucker und dem Salz so lange schaumig, bis die Masse hell und cremig aufgeschlagen ist.
  3. Step 3: Jetzt nacheinander die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen und mit der Milch in zwei Portionen abwechselnd zur Butter-Ei-Masse hinzufügen bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Step 4: Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer runder Tülle füllen.
  5. Step 5: Auf das Backblech kannst du nun runde Kleckse mit einem Durchmesser von 3 cm aufspritzen. Lass genug Platz zwischen den Kreise, da der Teig noch aufgeht.
  6. Step 6: Die Amerikaner für 12 Minuten leicht braun backen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  7. Step 7: Währenddessen kannst du den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem Zuckerguss verrühren. Mit einem Messer die flache Seite der Amerikaner mit dem Zuckerguss einstreichen und mit Zuckerperlen bestreuen.
  8. Warum heißen die Amerikaner eigentlich so? Der Ursprung der Amerikaner ist nicht ganz klar. Eine Theorie besagt, dass sich der Name kleinen Gebäcke aus dem Wort "Ammoniumhydrogencarbonat" herleitet, das als Backtriebmittel im Backpulver verwendet wird. Eine andere Mutmaßung dagegen ist, dass die Amerikaner bestimmte Zutaten für einen Kuchen hier in Deutschland nicht fanden und so die Rezeptur für dieses Gebäck entstand. Egal welche Theorie nun richtig ist - eines steht fest: Unsere Mini-Amerikaner sind richtig lecker!
Tipp

Schokofans aufgepasst: Die Mini-Amerikaner lassen sich ganz einfach aufpimpen. Du kannst Schokodrops in den Teig mischen oder die fertigen Amerikaner statt mit Zuckerguss mit Kuvertüre überziehen. So wird unser Lieblingsgebäck ganz easy richtig schokoladig.

Apfelkuchen_Bites
Noch mehr Leckereien:

Du hast Lust auf weitere kleine Leckereien? Dann probier doch mal unsere süßen Apfelkuchen-Bites mit Mandeln und Zimt!