Motiv-Torte im Hut-Design | Alice im Wunderland

Hut-Torte mit Fondant-Überzug

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
veggie
Rezeptinfo

Zutaten für 16 Stücke

pro Portion: 2570 kJ, 614 kcal, 92,9 g Kohlenhydrate, 7,98 g Eiweiß, 22,8 g Fett, 173 mg Cholesterin, 1,51 g Ballaststoffe

Zutaten
Für die Butter-Creme
  • 1 Paket  Vanille-Puddingpulver
  • 100 g Zucker
  • 375 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Für die Torte
  • 5 helle Wiener Tortenböden
  • 200 g Marmelade ohne Stückchen, z.B. Erdbeer
  • 500 g braunes Fondant
  •  Puderzucker zum Ausrollen
  •  essbarer Goldstaub
  • 100 g grünes oder rotes Fondant
Motivtorte im Alice im Wunderland-Stil

Komm besser nicht zu spät zum Kaffee! Und wenn es sich nicht vermeiden lässt, dann bring den Gastgebern einfach eine schicke Hut-Torte im Stil von Alice im Wunderland mit. Dem verrückten Hutmacher würde sie sicher auch sehr gut gefallen. So einfach wird sie zubereitet:

  1. Step 1: Zuerst kümmern wir uns um die Buttercreme: Dazu das Puddingpulver und 50 g Zucker mit vier Esslöffeln der Milch in einem kleinen Gefäß verrühren. Die restliche Milch in einem Topf erwärmen. Wenn die Milch kocht, rührst du das angerührte Puddingpulver mit dem Schneebesen unter die Milch. Den Pudding lässt du nun einmal aufkochen, bis er eingedickt ist. Dann füllst du den Pudding in eine Schüssel und deckst ihn mit Frischhaltefolie ab. Die Folie sollte direkt auf dem Pudding aufliegen, denn so entsteht keine Puddinghaut. Den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Es ist wichtig, dass der Pudding zum Verarbeiten Zimmertemperatur hat - also nicht in den Kühlschrank stellen.
  2. Step 2: Wenn der Pudding abgekühlt ist, kannst du die Butter zusammen mit dem Vanillezucker und dem restlichen Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Den abgekühlten Pudding löffelweise zur Butter geben und mit dem Handrührgerät weiter schlagen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  3. Step 3: Nun kümmern wir uns um die Torte. Zuerst schneidest du aus den Wiener Böden 15 cm große Kreise aus. Das geht am besten, indem du einen Teller auf die Böden legst und mit dem Messer herum schneidest.
  4. Step 4: Nun die Marmelade in einem kleinen Topf erwärmen, bis sie ein bisschen flüssiger wird. Dann die Böden dünn mit der Marmelade einstreichen und für 15 Minuten trocknen lassen. Anschließend kannst du die Buttercreme auf die Marmelade streichen und die Tortenböden aufeinander schichten.
  5. Step 5: Zum Schluss die komplette Torte gleichmäßig mit Buttercreme einstreichen, sodass eine glatte Oberfläche entsteht und die Torte mindestens 20 Minuten kühlstellen.
  6. Step 6: In der Zwischenzeit kannst du die Fondantmasse mit den Händen geschmeidig kneten und anschließend auf Puderzucker mit einem langen Stab oder mit dem Nudelholz ca. 3 mm dick ausrollen, sodass er perfekt über die Torte passt und auch noch ein kleiner Rand für die Hutkrempe stehen bleibt. Die Fondantmasse dann vorsichtig über das Nudelholz rollen und von der Arbeitsfläche heben, dann mittig auf die Torte legen und wieder abrollen. Den Fondant vorsichtig glatt streichen, jedoch nicht zu stark andrücken, da sonst Fingerabdrücke auf der Torte entstehen. Das unten überstehende Fondant kannst du nun noch ein wenig zu einer Hutkrempe formen und kleine Falten einarbeiten.
  7. Step 7: Zum Verzieren bestäubst du den Hut nun noch ein bisschen mit einem Pinsel mit essbarem Goldstaub, sodass er abgegriffen aussieht. Aus dem farbigen Fondant kannst du nun noch ein Hutband basteln. Dazu das Fondant wieder weich kneten und zu einer Rolle formen. Die Rolle rollst du dann mit einem Nudelholz breit und legst das Band um das untere Drittel der Torte.
Butterbier aus Harry Potter
Butterbier

Genauso fantastisch wie unsere Alice-Torte ist unser Rezept für das Lieblingsgetränk des wohl bekanntesten aller Zauber-Lehrlinge: Happy Potter. Die Rede ist natürlich von echtem Butterbier