Omurice: Japanisches Omelett mit gebratenem Reis

Omuraisu: Japanisches Reisomelett

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 1581 kJ, 378 kcal, 34,6 g Kohlenhydrate, 22,2 g Eiweiß, 18,6 g Fett, 287 mg Cholesterin, 5,4 g Ballaststoffe

Zutaten
Für den gebratenen Reis:
  • 1 Paprika
  •  Currypulver
  • 50 ml Sojasoße
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Ketchup
  • 1 EL Öl
  • 100 g TK Erbsen
  • 50 g Mais aus der Dose
  • 250 g Hähnchenbrust
  • 1 Prise Zucker
  • 250 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 4 Tassen gekochter Reis
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Reisessig
Für das Omelett:
  •  Ketchup
  • 6 Eier
  •  Petersilie
  • 50 g Gouda
  •  1 Prise Salz
  • 50 ml Milch
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 EL Öl
Omurice: Japanisches Reisomelett mit Hühnchen

Omuraisu oder auch Omurice ist ein mit gebratenem Reis gefülltes Omelett. Ursprünglich kommt dieses leckere Reisgericht aus Japan und ist dort super beliebt. Zu unserem gebratenen Reis haben wir zum Beispiel noch Champignons, Paprika, Mais und Hühnchen dazugegeben. Das Ganze wird dann einfach in einem Omelett versteckt, mit Ketchup verziert und fertig ist unser Omurice! Probier’s doch auch einmal aus, so easy geht’s:

  1. Step 1: Für den gebratenen Reis musst du zuerst das Gemüse vorbereiten. Dazu die Zwiebeln, den Knoblauch und die Paprika fein würfeln. Die Champignons in dünne Scheiben schneiden. Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden.
  2. Step 2: Nun kannst du die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Öl glasig anbraten. Anschließend die Paprika und das Hähnchen hinzugeben und mitanbraten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Champignons hinzugeben und ebenfalls mitbraten. Das Ganze mit dem Ketchup und dem Tomatenmark vermengen und mit dem Wasser ablöschen. Jetzt kannst du die Erbsen und den Mais hinzugeben und alles mit Curry, Sojasoße, Reisessig und Zucker würzen. Die Soße für ein paar Minuten köcheln lassen. Dann den gekochten Reis dazugeben und alles miteinander vermengen. Das Ganze so lange anbraten, bis der Reis leicht knusprig wird.
  3. Step 3: Für das Omelette zuerst den Gouda reiben. Dann die Eier mit der Milch, Salz und Pfeffer und etwas Gouda verquirlen. Etwas Öl in eine Pfanne geben und einen Teil der Ei-Masse hineingeben, sodass der Pfannenboden bedeckt ist. Jetzt musst du kurz warten, bis das Omelette etwas gestockt ist. Dann kannst du einen Teil des Fried Rice in die Mitte geben und das Omelette von den Seiten über den Reis klappen.
  4. Step 4: Das Omurice auf einem Teller servieren und mit Ketchup und etwas Petersilie verzieren.
Fried Rice asiatisch mit Garnelen
Mehr Rezepte mit Reis:

Dir hat unser Omurice schon super geschmeckt und du möchtest noch mehr Rezepte ausprobieren? Dann schau dir doch mal unseren Fried Rice an!