Onigiri - Pausenbrot auf Japanisch

Onigiri mit Mango und Kokos

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
vegan laktosefrei veggie
Rezeptinfo

Zutaten für 2 Onigiri

pro Portion: 1478 kJ, 353 kcal, 59,6 g Kohlenhydrate, 8,58 g Eiweiß, 10,4 g Fett, 0 mg Cholesterin, 4,27 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 100 g Sushi-Reis
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL gerösteter Sesam
  • 1/2  Mango
  • 2 EL Kokosflocken
  • 2 EL Pistazien
Onigiri mit Mango

Die japanische Zwischenmahlzeit schmeckt nicht nur toll mit Fisch, sondern auch als süße Variante! Eine tolle und super leckere Alternative ist es, sie mit Mango und Kokosflocken zu füllen. Das musst du auf jeden Fall ausprobieren!

  1. Step 1: Zuerst solltest du den Sushi-Reis waschen bis das Wasser klar bleibt. Dann den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Alternativ kannst du den Reis natürlich auch in einem Reiskocher zubereiten. Wenn der Reis gar ist, gibst du ihn mit dem Sesam in eine Schüssel und lässt ihn abkühlen.
  2. Step 2: Währenddessen kannst du die Mango in kleine Würfel oder Streifen schneiden und die Pistazien fein hacken.
  3. Step 3: Nun eine kleine Portion Reis in die Hand nehmen, platt drücken und jeweils eine kleine Menge Mango, Kokosflocken und Pistazien reindrücken. Den Onigiri verschließen und in die typische Dreieckform bringen. Zum Schluss etwas von den gehackten Pistazien auf die Onigiri streuen und Mangostreifen darauf drapieren.
Sushi selbstgemacht
Lust auf Sushi?

Wenn du erfahren möchtest, wie du Sushi auch ganz easy selbst machen kannst, dann schau dir unbedingt dieses Rezept für Sushi mit Avocado an!

Rezeptinfo

Zutaten für 2 Onigiri

pro Portion: 1566 kJ, 374 kcal, 43,9 g Kohlenhydrate, 17,5 g Eiweiß, 15,1 g Fett, 40,5 mg Cholesterin, 2,44 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 100 g Sushi-Reis
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL gerösteter Sesam
  • 1/4 Gurke
  • 1 Scheibe Lachs
  • 50 g Feta
  • 1  Nori-Blatt
  • 1 EL geröstete Paprika aus dem Glas
Onigiri mit Lachs

In Japan sind die gewürzten Reisbällchen namens Onigiri keine Besonderheit und finden sich in fast jedem Supermarkt im Land. Onigiris gibt es in den verschiedensten Formen und Geschmacksrichtungen, sind aber besonders lecker und beliebt mit Fisch, wie in dieser Variante mit Lachs, Feta, Gurke und Sesam.

  1. Step 1: Zuerst solltest du den Sushi-Reis waschen bis das Wasser klar bleibt. Dann den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Alternativ kannst du den Reis natürlich auch in einem Reiskocher zubereiten. Wenn der Reis gar ist, gibst du ihn mit dem Sesam in eine Schüssel und lässt ihn abkühlen.
  2. Step 2: Währenddessen die Gurke in kleine Würfel, den Lachs in Streifen schneiden und den Feta zerbröseln.
  3. Step 3: Nun eine kleine Portion Reis in die Hand nehmen, platt drücken und jeweils eine kleine Menge Gurke, Lachs und Feta reindrücken. Den Onigiri verschließen und in die typische Dreieckform bringen.
  4. Step 4: Das Nori-Blatt zurechtschneiden und um die Onigiri wickeln. Ein bisschen geröstete Paprika auf die Onigiri platzieren und servieren oder mitnehmen.
Sushirrito als Burrito aus Sushi-Zutaten
Mehr Japanisches:

Du hast Lust auf noch mehr japanische Gerichte? Schau dir doch mal unser Rezept für die leckeren Sushirittos an!