Weihnachtsplätzchen: Spitzbuben, Makronen & Spritzgebäck

Selbstgebackenes Spritzgebäck mit Schokoüberzug

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
veggie
Rezeptinfo

Zutaten für ca. 20 Stück

pro Portion: 787 kJ, 188 kcal, 23,1 g Kohlenhydrate, 2,51 g Eiweiß, 9,99 g Fett, 46 ,1 mg Cholesterin, 1,15 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 1 Prise  Zimt
  • 200 g  Vollmilch-Kuvertüre
  •  Salz
  • 200 g  weiche Butter
  • 1 Päckchen  Vanillezucker
  • 2 EL  Milch
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Mehl
  • 2  Eigelbe
  • 60 g  Speisestärke
Feines Spritzgebäck mit Schokolade

Knusprig und zugleich butterweich, so muss unser leckeres Spritzgebäck schmecken! Unser Spritzgebäck besteht aus weichem Mürbeteig, welcher durch einen Spritzbeutel direkt aufs Blech gespritzt wird. Nach dem Backen toppen wir unser Spritzgebäck noch mit süßer Vollmilch-Schokolade, lecker! Probier’s unbedingt einmal aus, so einfach geht’s:

  1. Step 1: Zuerst kannst du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann die Butter zusammen mit dem Puderzucker, dem Salz und dem Vanillezucker sehr schaumig rühren. Die Milch und die Eigelbe nacheinander unterrühren und anschließen das Mehl, den Zimt und die Speisestärke darübersieben und unterheben. Den fertigen Teig kannst du nun in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Kringel oder Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen. Im heißen Ofen für ca. 18 Minuten goldbraun backen
  2. Step 2: In der Zwischenzeit kannst du die Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen lassen. Die abgekühlten Kekse in die Schokolade tunken und auf einem Bogen Backpapier aushärten lassen.
Süße Macarons mit Zartbitter-Ganache
Weitere Backrezepte:

Unser Spritzgebäck hat dir schon super gefallen und du möchtest noch mehr Backrezepte ausprobieren? Dann schau dir doch einmal unsere leckeren Macarons an!

Rezeptinfo

Zutaten für 30 Stück

pro Portion: 485 kJ, 116 kcal, 15,2 g Kohlenhydrate, 1,90 g Eiweiß, 6,06 g Fett, 0 mg Cholesterin, 1,78 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 200 g  Zartbitterkuvertüre
  • 4  Eiweiß
  • 250 g  Kokosraspel
  • 250 g  Puderzucker
  •  Salz
  • 1/2 unbehandelte Limette
Fluffige Kokosmakronen

Kokosmakronen sind ein beliebtes Eiweißgebäck zu Weihnachten und unsere Kokosmakronen sind gleich doppelt lecker, denn unsere Kokosmakronen haben noch einen leckeren Schokoladenfuß. Der Teig aus Kokosflocken, Puderzucker und Eiweiß ist super easy gemacht und man kann schnell für Keksnachschub sorgen. Also worauf wartest du? Schau dir einfach direkt selbst an, wie’s geht:

  1. Step 1: Zuerst kannst du den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eiweiße mit einem Spritzer Limettensaft und einer Prise Salz steif schlagen. Die Kokosraspel und den Puderzucker (gesiebt) mischen und dann vorsichtig unter den Eischnee heben. Den Teig mit dem Abrieb der Limette würzen. Jetzt kannst du mit zwei Teelöffeln Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Kokosmakronen für ca. 20 Minuten im heißen Backofen backen.
  2. Step 2: In der Zwischenzeit kannst du die Kuvertüre hacken und über dem Wasserbad schmelzen lassen. Dann die abgekühlten Kokosmakronen mit dem Boden in die Schokolade tunken und auf einem Bogen Backpapier aushärten lassen.
Schokoriegel mit Kokosfüllung
Weitere Kokosrezepte:

Du hast unsere Kokosmakronen schon ausprobiert und hast Lust auf noch andere Rezepte mit Kokos? Dann probiere unbedingt mal unsere Kokosriegel !

Rezeptinfo

Zutaten für ca. 20 Stück

pro Portion: 757 kJ, 181 kcal, 17,5 g Kohlenhydrate, 2,63 g Eiweiß, 11,7 g Fett, 46 mg Cholesterin, 990 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 100 g  Pflaumenmus
  • 1/2 TL  Backpulver
  • 2 EL  Puderzucker
  • 1 Päckchen  Vanillezucker
  • 200 g, plus etwas mehr Mehl
  • 200 g  weiche Butter
  • 2 Eigelbe
  • 1/2 TL  Zimt
  • 100 g  gemahlene Mandeln, geschält
  • 100 g Puderzucker

Spitzbuben sind ein absoluter Weihnachtsplätzchen-Klassiker und gehören einfach in jede Keksdose in der Vorweihnachtszeit. Unsere Spitzbuben werden mit Pflaumenmus gefüllt und am Schluss mit Puderzucker bestreut. Aber Vorsicht, genau so schnell wie unsere Spitzbuben in der Keksdose sind, so schnell sind sie auch wieder weggenascht. Zum Glück kannst du gleich eine große Menge von den leckeren Weihnachtsplätzchen vorbacken, denn das Rezepte ist wirklich super easy. Schau’s dir unbedingt an!

  1. Step 1: Für den Teig kannst du zuerst die Butter mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker und den Eigelben schaumig rühren. Die Mandeln, das Mehl, das Backpulver und den Zimt in einer anderen Schüssel vermengen und schnell unter den Teig heben. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde kalt stellen.
  2. Step 2: Anschließend kannst du den Backofen auf 180 Grad Ober -/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und dann zunächst runde Kreise ausstechen. Die Hälfte davon nochmals in der Mitte mit kleinen Formen wie Herzen, Sterne oder Ringe ausstechen. Die Plätzchen aufs Backpapier legen und im heißen Ofen für ca. in 8-10 Min. hell backen. Mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.
  3. Step 3: Zum Schluss kannst du die Plätzchen mit dem ausgestochenem Motiv dick mit Puderzucker bestäuben. Dann auf die Kreise das Pflaumenmus streichen und jeweils mit einem Puderzucker-Plätzchen zusammensetzen.
Vanillekipferl klassisch
Weitere Weihnachtsplätzchen:

Du hast deine nachgebackenen Spitzbuben schon weggenascht und hast Lust auf noch mehr Weihnachtsplätzchen? Dann probiere auch unbedingt unsere Vanillekipferl !