Poké Bowl in zwei leckeren Varianten mit Mango & Avocado

Poké Bowl mit Lachs, Mango und Avocado

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
laktosefrei
Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 2306 kJ, 551 kcal, 62,7 g Kohlenhydrate, 28,3 g Eiweiß, 22,3 g Fett, 58 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 2 TL geröstetes Sesamöl
  • 1 kleines Bund Koriander
  • 1 Avocado
  • 500 ml Wasser
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 TL heller, gerösteter Sesam
  • 3 EL Reisessig
  • 1/2 Mango
  • 1/2 Limette
  • 250 g  Sushi-Reis
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL  dunkler, gerösteter Sesam
  • 400 g Lachs in Sushi Qualität
  •  Salz
  • 1 Mini-Romanasalat
  • 2 Mini-Gurken
  • 6 EL Sojasauce
Poké Bowl

Du hast Lust auf etwas Urlaubsfeeling? Dann hol dir mit unserer Poké Bowl ein Stück Hawaii in deine Küche! Poké Bowls sind super beliebt auf den hawaiianischen Inseln und schmecken wirklich mega lecker! In unsere leckere Poké Bowl kommt Lachs, Avocado, Mango und Sesam. Die vielen Zutaten sind nicht nur super gesund, sondern schmecken in der bunten Kombination auch einfach fantastisch! Also worauf wartest du noch? Los geht’s:

  1. Step 1: Zuerst gibst du den Reis in ein Sieb und lässt ihn dann so lange kalt abspülen, bis das Wasser klar ist. Jetzt den Reis mit einem halben Liter Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Zwei Minuten offen kochen lassen, dann den Herd ausschalten und den Reis zugedeckt für ca. 20 Minuten (bitte Garzeit auf der Packungsbeilage beachten) auf der ausgeschalteten Herdplatte weiter quellen lassen. Jetzt legst du ein Küchenhandtuch statt des Deckels über den Topf und lässt den Reis nochmals für etwa zehn Minuten lang stehen.
  2. Step 2: In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf Reisessig mit Zucker und 1,5 TL Salz leicht erwärmen, bis sich alles aufgelöst haben. Den Reis gibst du in eine Schüssel, breitest ihn etwas auseinander und würzt ihn mit dem Essig. Den Reis anschließend abdecken, sonst wird er zu trocken
  3. Step 3: Den Lachs schneidest du in mundgerechte Stücke. Dann Sojasauce, Sesamöl, Chili und Limettenabrieb zu einer Soße vermischen und unter den Fisch heben.
  4. Step 4: Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Avocado würfelst du und mischt sie mit Limettensaft. Die Mango schneidest du in kleine Würfel. Die Gurken in feine Ringe schneiden.
  5. Step 5: Nun kannst du den Reis in Schälchen geben und dann zu erst ein paar Salatblätter dazugeben und dann die anderen Zutaten hübsch darauf drapieren. Zum Schluss mit den Sesamsorten und etwas Koriander bestreut servieren.
Lachs-Bowl
Noch mehr Bowls:

Du hast unsere leckere Poké Bowl schon nachgemacht und hast Lust auf noch mehr Bowls? Dann probiere unbedingt unsere Lachs-Bowl mit Süßkartoffeln aus!

Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 2967 kJ, 709 kcal, 66,9 g Kohlenhydrate, 42,4 g Eiweiß, 32,3 g Fett, 72,8 mg Cholesterin, 6 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 250 g Sushi-Reis
  • 1 kleines Bund Koriander
  •  Salz
  • 1 TL heller, gerösteter Sesam
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 Mango
  • 2 EL vegane Mayonnaise
  • 1 Avocado
  • 1 Möhre
  • 3 EL  Reisessig
  • 1  Knoblauchzehe
  • 1 TL Chilisoße
  • 6 EL Sojasauce
  • 2 TL Zucker
  • 1/2 Limette
  • 400 g weicher Tofu
  • 1 Mini-Romanasalat
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
  • 1 TL dunkler, gerösteter Sesam
  • 1 Frühlingszwiebel
Poké Bowl

Du suchst nach dem perfekten Sommergericht? Dann ist diese vegane Poké Bowl mit mariniertem Tofu, Avocado und Mango genau das Richtige für dich! Unsere vegane Poké Bowl sieht nicht nur wunderschön bunt aus, sondern schmeckt auch einfach super lecker! Die vielen farbenfrohen Zutaten sind genau das Richtige für den Sommer! Probiere es unbedingt einmal aus! Los geht’s:

  1. Step 1: Zuerst gibst du den Reis in ein Sieb und spülst ihn so lange, bis das Wasser klar ist. Jetzt den gewaschenen Reis mit 500 ml Wasser in den Topf geben und zum Kochen bringen. Für 2 Minuten offen köcheln lassen, dann den Herd ausschalten und zugedeckt für ca. 20 Minuten (bitte Garzeit auf der Packungsbeilage beachten) weiter quellen lassen. Anschließend legst du ein Küchenhandtuch statt des Deckels auf den Topf und lässt den Reis nochmals für ca. 10 Minuten stehen.
  2. Step 2: In der Zwischenzeit erwärmst du in einem kleinen Topf den Reisessig mit dem Zucker und 1,5 TL Salz, bis sich alles aufgelöst hat. Den Reis in eine Schale geben, auseinanderbreiten und mit dem Essig vermengen. Den Reis bis zum Servieren abdecken.
  3. Step 3: Den Tofu schneidest du in mundgerechte Stücke. Aus Sojasauce, einer gepressten Knoblauchzehe, Sesamöl, Mayonnaise und Chilisauce eine Soße zusammen rühren und mit dem Tofu vermengen.
  4. Step 4: Die Frühlingszwiebel schneidest du in feine Ringe. Die Möhre in feine Streifen schneiden und die Avocado würfeln und mit Limettensaft mischen. Die Mango würfelst du ebenfalls.
  5. Step 5: Jetzt kannst du den Sushi-Reis in Schälchen geben und die anderen Zutaten hübsch darauf drapieren. Zum Schluss mit den Sesamsorten, Frühlingszwiebeln und etwas Koriander bestreut servieren.
Reispfanne-mit-Gemuese
Noch mehr Veganes:

Du hast die vegane Poké Bowl mit Tofu schon nachgemacht und hast Lust auf weitere vegane Rezepte? Dann probiere doch mal unsere vegane Reispfanne aus!