Schokoküsse ganz einfach selbermachen

Schaumküsse mit bunter Deko

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
veggie
Rezeptinfo

Zutaten für 15 Stück

pro Portion: 1282 kJ, 306 kcal, 48,4 g Kohlenhydrate, 4,7 g Eiweiß, 9,8 g Fett, 47,5 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 3  Eier
  • 1 Prise  Salz
  • 200 g  Puderzucker
  • 15  Honig-Waffeln
  • 300 g  Zartbitterkuvertüre
  • 20 g  Kokosfett
Schoko-Küsse selbstgemacht

Sind Schokoküsse für dich auch eine schöne Kindheitserinnerung? Wir haben diese Erinnerung einmal aufgefrischt und die fluffige Süßigkeit einfach einmal selbstgemacht. Herausgekommen sind wirklich leckere Schokoküsse, die dem Original in Nichts nachstehen, aber super einfach zuzubereiten sind. Wie genau du Schokoküsse zubereitest, erfährst du hier.

  1. Step 1: Zuerst trennst du die Eier und gibst das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz und dem Puderzucker in eine Schüssel.
  2. Step 2: Dann stellst du die Schüssel auf einen Topf mit kochendem Wasser und schlägst die Eisweißmasse mit dem elektrischen Rührgerät auf höchster Stufe 10 Minuten lang auf, bis eine dicke und cremige Masse entstanden ist. Die Masse ist super, wenn sie gut erhitzt ist und beim Herausziehen des Rührgerätes Spitzen zieht. Die Masse lässt du kurz ein bisschen abkühlen und füllst sie dann in einen großen Spritzbeutel mit runder Tülle.
  3. Step 3: Aus den Honig-Waffeln stichst du Kreise mit ca. fünf Zentimetern Durchmesser als Böden für die Schokoküsse aus.
  4. Step 4: Nun kannst du die Eiweißmasse in kleinen Türmchen auf die Waffelböden spritzen. Die fertigen Türmchen zum Abkühlen für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Step 5: In der Zwischenzeit kannst du schon einmal die Schokolade hacken und zusammen mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend herunter nehmen und kurz abkühlen lassen, bis sie nicht mehr so heiß, aber noch flüssig ist.
  6. Step 6: Nun die flüssige Schokolade über die Eiweißmasse gießen und bis zum Servieren erneut kalt stellen.
  7. Kennst du Schokokuss-Brötchen? Eine weitere tolle Kindheitserinnerung sind Schokokuss-Brötchen. Dazu legst du einfach einige Schokoküsse zwischen zwei Brötchenhälften und zerdrückst sie ein wenig. Klingt jetzt erst einmal merkwürdig, schmeckt aber super lecker und funktioniert auch prima mit unseren selbstgemachten Schokoküssen.
    Auch Kathi vom Blog "Knackfrisch" hat eine gute Idee zur Weiterverwendung der süßen Schokoküsse: Sie macht daraus ein Schokokuss-Dessert
Tipp

Wenn du Lust hast, kannst du die Schokoküsse noch mit bunten Zuckerperlen, Streuseln, Kokosraspeln oder Fondant hübsch dekorieren.

Milchschnitten selbstgemacht
Noch mehr süße Kindheitserinnerungen

Du suchst noch mehr süße Leckereien zum Naschen? Dann schau dir doch mal unser Schokosandwiches an!