Steak richtig zubereiten

Zutaten:
Du benötigst:
  •  Schweinefleisch oder Rindfleisch, bzw. Schweine- oder Rindersteaks
  •  Öl oder Butterschmalz zum Anbraten
  •  verschiedene Kräuter
  •  Knoblauch
  •  ofenfeste Pfanne

Du wolltest schon immer einmal wissen, wie man Schweine- oder Rindersteaks richtig zubereitet und den Garpunkt perfekt trifft? Kein Problem! Mit diesen Tipps kann nichts schief gehen – damit sind saftige Steaks garantiert.

  1. Vor dem Braten: Hol dein Fleisch bzw. deine Steaks ca. 10 Minuten vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank, damit sie sich akklimatisieren und „entspannen“ können.
    Schneide deine Steaks immer im 90° Winkel gegen die Faserrichtung vom Fleisch, dann werden sie nicht zäh.
    Vor der Zubereitung solltest du die Pfanne gut durchheizen, sodass der komplette Boden durchgewärmt ist. Zum Anbraten eignen sich Öle und Fette mit hohen Siedetemperaturen. Am besten verwendest du Rapsöl, Sonnenblumenöl oder Erdnussöl. Gut geeignet ist auch Butterschmalz, Butter hingegen verbrennt bei hohen Temperaturen schnell.
  2. Schweinesteak zubereiten: Brate deine Steaks in der durchgeheizten Pfanne bei hoher Temperatur nur kurz von beiden Seiten an. Haben sich erste Röstaromen gebildet und die Steaks sind schon leicht braun geworden, kannst du die Temperatur reduzieren und sie langsam durchgaren lassen.
    Zum Wenden der Steaks solltest du keine Gabel oder spitzen Gegenstände benutzen. Dadurch könnte man das Fleisch verletzen und die Flüssigkeit bzw. der Saft, der das Fleisch so schön saftig macht, tritt aus.
    Schweinefleisch sollte immer durchgegart werden, um eventuelle Salmonellen oder Bakterien abzutöten. Es sollte also keine rosa Stellen mehr aufweisen, jedoch auch nicht zu durchgebraten sein.
    Die Rückstände in der Pfanne vom Anbraten sowie eventuell austretenden Fleischsaft kannst du perfekt für eine Soße für deine Steaks benutzen.
  3. Rindersteaks zubereiten – z.B. Rumpsteak: Zum Aromatisieren von Rindfleisch eignet sich Knoblauch, Rosmarin, Thymian oder auch Salbei. Basilikum oder Petersilie verbrennen bei hohen Temperaturen sehr schnell und sind daher eher ungeeignet. Die Kräuter kannst du zusätzlich zum Fleisch einfach mit in die Pfanne geben.
    Brate das Rumpsteak für jeweils ca. 30 – 45 Sekunden pro Seite in der durchgeheizten Pfanne scharf an sodass sich Röstaromen entwickeln. Im Anschluss gibst du die Steaks in einer ofenfesten Pfanne in den auf 180°C vorgeheizten Ofen. Je nach gewünschter Garstufe solltest du dann die Zeit im Ofen wählen.
  4. So erkennst du die Garstufen: Führe dazu immer die angegeben Finger zusammen und teste die Festigkeit auf deinem Handballen. Fühlt sich dein Steak genauso an, ist die jeweilige Garstufe erreicht.

    • Zeigefinger + Daumen: rare
    • Daumen + Mittelfinger: medium rare
    • Daumen + Ringfinger : medium
    • Daumen + kleiner Finger: gut durch

  5. Vor dem Servieren: Die Steaks sollten nach der Zubereitung erst einmal ein wenig ruhen, da sonst beim Anschneiden der Fleischsaft direkt austreten würde. Lege die Steaks dazu auf einen Teller und decke sie mit Alufolie ab. Nach ein paar Minuten kannst du deine perfekt gegarten Steaks mit deinen Lieblingsbeilagen – oder einfach pur - genießen.
Steak mit Zuckerschoten und Granatapfel-Salsa
Für alle Steakliebhaber

Jetzt, wo du genau weißt, wie man Steak zubereitet, wird es Zeit für dieses tolle Gericht: Steak mit Zuckerschoten