Sushi selber machen

Sushirollen mit Lachs & Avocado

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 1725 kJ, 412 kcal, 56 g Kohlenhydrate, 18 g Eiweiß, 12 g Fett, 29 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 250 g Sushi-Reis
  • 3 EL Reisessig
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 200 g frischer Lachs, Sushi-Qualität
  • 1/2 Gurke
  • 1 Avocado
  • 6 Nori-Algenblätter
  •  Wasabipaste
  • 2 El gerösteten Sesam zum Dekorieren
  • 8 El Sojasauce zum Dippen
  •  eingelegter Ingwer
Sushi selbstgemacht

  1. Step 1: Zuerst den Reis mit kaltem Wasser spülen, bis das ablaufende Wasser klar ist.
  2. Step 2: Nun den Reis mit der doppelten Menge Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Zwei Minuten ohne Deckel kochen lassen, dann zugedeckt ca. 20 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte quellen lassen.
  3. Step 3: In der Zwischenzeit erwärmst du Reisessig mit Zucker und Salz, bis sich beides aufgelöst hat. Den Sushi-Reis in eine Schüssel geben, mit der Essig-Mischung würzen und vollständig auskühlen lassen.
  4. Step 4: Während der Reis auskühlt, bereitest du die Füllungen vor: Dazu Fisch, Gurke und Avocado in schmale Streifen schneiden.
  5. Step 5: Nun legst du eine Bambusmatte vor dich und platzierst darauf ein Algenblatt mit der glatten Seite nach unten. Der Rand des Blattes sollte mit der Matte an der dir zugewandten Seite abschließen. Dann nimmst du eine Handvoll Reis und verteilst ihn gleichmäßig auf dem Algenblatt. Vorne und hinten lässt du dabei je 0,5 cm frei.
  6. Step 6: Jetzt bestreichst du den Reis mittig mit einer kleinen Menge Wasabi und legst einen schmalen Streifen Fisch, Avocado oder Gurke darüber.
  7. Step 7: Zum Rollen hebst du die Matte an der dir zugewandten Seite mit beiden Händen an und rollst die Rolle nach vorn zu. Jetzt presst du die Rolle noch kräftig mit den Händen zusammen. Sollte die Rolle nicht richtig zukleben, kannst du auf die freien Stellen des Algenblattes etwas Wasser auftragen.
  8. Step 8: Die fertige Rolle schneidest du in 6 bis 8 gleichmäßige Röllchen. Zum Servieren das fertige Sushi mit Sesam bestreuen und zusammen mit Wasabi, Sojasauce und eingelegtem Ingwer servieren.
Tipp

Wenn du deine Finger mit kaltem Wasser befeuchtest, lässt sich das Sushi besser rollen und der Reis bleibt nicht an deinen Händen kleben.

Bento Box mit japanischen Häppchen
Bento Box Rezepte

Wenn du japanisches Sushi magst, solltest du auch unbedingt mal unsere Bento Box Rezepte ausprobieren.