Thailändisches Curry mit Hähnchen

Grünes Thai-Curry

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
spicy
Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 1519 kJ, 363 kcal, 16,1 g Kohlenhydrate, 32,8 g Eiweiß, 20,7 g Fett, 62,2 mg Cholesterin, 4,5 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 kleinere Möhren
  • 200 g braune Champignons
  • 3 EL Öl
  •  Salz
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 800 ml Kokosmilch
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 - 2 EL Currypaste
  • 1 TL Honig
  • 1 Bio-Limette
  • 70 g geröstete Erdnüsse
  • 1 kleiner Bund Koriander
Grünes Thai Curry

Für uns kann es meistens gar nicht scharf genug sein, ein echtes Thai-Curry ist also genau das Richtige! Die grüne Curry-Paste sorgt in unserem Thai-Curry auf jeden Fall für einen echten Schärfe-Kick. Zusammen mit dem knackigen Gemüse, der zarten Hähnchenbrust und der Koksmilch, ist dies definitiv das perfekte Gericht für alle Curry-Fans! Probiere es doch auch einmal aus, so easy geht's:

  1. Step 1: Für das Curry die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Hähnchenbrustfilet ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Möhren in feine Scheiben schneiden, die Pilze vierteln.
  2. Step 2: Dann 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hähnchen bei starker Hitze kurz anbraten, salzen und pfeffern, dann heraus nehmen.
  3. Step 3: Nun erneut 1 EL Öl in die noch heiße Pfanne geben und die Pilze kräftig anbraten. Jetzt die Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzugeben und anschwitzen. Nun die Möhren in die Pfanne geben.
  4. Step 4: Anschließend alles mit der Kokosmilch ablöschen. Den Ingwer schälen und ebenfalls fein würfeln oder reiben und in die Soße geben. Das Ganze nun mit der Sojasauce, der Currypaste, Salz, Pfeffer, Honig und dem Limettenabrieb würzen. Ca. 10 Minuten einköcheln lassen.
  5. Step 5: In der Zwischenzeit die Erdnüsse und den Koriander hacken. Kurz vor dem Servieren das Fleisch zurück in die Soße geben, alles nochmals mit Limettensaft abschmecken und mit Koriander und Erdnüssen betreut servieren.
Tom Kha Gai: Thailändische Hühnersuppe
Noch mehr Thailändisches:

Du magst Gerichte aus der thailändischen Küche auch super gerne? Dann solltest du dir unser Rezept für Tom Kha Gai angucken!